Informationen zum Eichenprozessionsspinner

Aus gegebenen Anlass informiere ich darüber, dass für die Beseitigung der Eichenprozessionsspinner ausschließlich

der jeweilige Grundstückseigentümer verantwortlich ist.

 

Außerhalb von Ortschaften ist eine vollständige Beseitigung dieser Schädlinge aus logistischen und wirtschaftlichen

Gründen flächendeckend nicht möglich. Eine Bekämpfung erfolgt vorwiegend in sensiblen Bereichen mit hohem

Belastungsrisiko wie Schulen, Kindertagesstätten und anderen öffentlichen Einrichtungen. Hier stehen die Samtgemeinden

und Gemeinden in der Verantwortung und kommen dieser durch Benebelungsmaßnahmen im Frühjahr und durch

Absaugungsmaßnahmen im Sommer nach.

Eine Garantie für eine vollständige Bekämpfung kann jedoch nie gegeben werden.

Für weitere Informationen verweise ich auf das nachstehende Informationsblatt des Innenministeriums.

 

 

Karl-Peter Ludwig

Bürgermeister

 

Merkblatt

2016-06-07

zurück

CMS Altmarkweb, http://www.altmarkweb.de